Investitionsprämie – Amnestie für Abrechnungen nur noch bis 30. September 2021

Für Abrechnungen, die der Förderstelle bis spätestens 30. September 2021 vorgelegt werden, ist keine Abrechnungsfrist zu beachten. Daher sollten Abrechnungen (bei  Inbetriebnahme & vollständigen Zahlung bis 30. Juni 2021) bis spätestens zu diesem Datum durchzuführen.

Die Causa ist heikel. Denn  generell verlieren Förderwerber  bei nicht fristgerecht durchgeführten Abrechnungen jeglichen Anspruch auf die Investitionsprämie. Eine  schon Ende Mai 2021 erfolgte Adaption der Investitionsprämienrichtlinie enthält jedoch einige umfassende Änderungen hinsichtlich besagter Abrechnungen. Darunter auch eine Ausnahme von der Frist zur Abrechnungslegung über die durchgeführten Investitionen gemäß Förderungszusage. Das bedeutet, dass für Abrechnungen, die der aws bis spätestens 30. September 2021 vorgelegt werden, keine Abrechnungsfrist zu beachten ist. Dies gilt auch, wenn die Inbetriebnahme und vollständige Bezahlung von betroffenen Investitionen bereits länger als drei Monate zurückliegt!

Daher sollten Sie bitte nun rasch noch Abrechnungen für Förderzusagen (bei  Inbetriebnahme & vollständigen Zahlung bis 30. Juni 2021) durchführen und bis spätestens 30. September 2021 übermitteln.