Formel 7: VwGH-Entscheid zur Jahressechsteloptimierung

Endlich ist ein Urteil des VwGH hinsichtlich der Zukunft der Optimierung von Jahresprämien durch die „Formel 7“ vulgo „Jahressechsteloptimierung“ verfügbar…

Die besagte Regelung wurde voriges Jahr dem Verwaltungsgerichtshof zur Entscheidung vorgelegt. Nun ist noch vor Ablauf dieses Jahres endlich ein Urteil ergangen. Dabei hatte sich der VwGH bereits in der Vergangenheit mehrfach geäußert und festgestellt, dass Sonderzahlungen nicht begünstigt als sonstiger Bezug abgerechnet werden können, sofern diese monatlich anteilig ausbezahlt werden.

Im Gegenzug wurde daher allgemein auch häufig abgeleitet, dass eine entsprechende Anpassung der Zahlungsmodalitäten (z.B. bei einem Bonus) nicht zu einer Erhöhung des Jahressechstels führen kann und somit eine allfällige Prämienoptimierung auch nicht greift. Zwar bezieht sich das aktuelle Urteil nicht auf ein klassisches Prämienoptimierungsmodell per se, aber der VwGH verweist in der Urteilsbegründung auf ein Beispiel der Formel 7 in den Lohnsteuerrichtlinien hin und pflichtet somit der vorgenannten Betrachtungsweise vollinhaltlich bei.

Da sich auch im aktuellen Begutachtungsentwurf des Gesetzgebers hinsichtlich der Lohnsteuerrichtlinien keine Änderung findet, kann man nun also davon ausgehen, dass eine Optimierung auch weiterhin möglich ist.

Tipp: Sollten Sie Fragen zur Optimierung Ihrer Prämien haben, stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung!