Die Fristen zur Einreichung der Einkommensteuererklärung 2018

Alle Jahre wieder stellt sich die Frage nach den aktuellen Fristen für die Abgabe der jährlichen Einkommensteuererklärung. Zur korrekten Beantwortung muss dabei zwischen zwei Varianten der Abgabe unterschieden werden:

Generell hat eine elektronische Übermittlung der Pflichtveranlagung in Form der Einkommensteuererklärung 2018 heuer bis zum 30. Juni 2019 zu erfolgen. Bei Unzumutbarkeit einer elektronischen Übermittlung kann die Erklärung aber natürlich auch in Schriftform und unter Verwendung der nötigen amtlichen Formulare (E1 bzw. nach Erfordernis zusätzlich E1a, E1a-K, E1b, E1c, E1kv, E11 und E108c, die zusammen die Einkommensteuererklärung bilden) eingereicht werden. In diesem Fall gilt aber eine kürzere Abgabefrist bis zum 30. April 2019!

Zudem ist es möglich, mittels eines begründeten schriftlichen Antrags die Einreichfristen individuell (und auch mehrfach!) zu verlängern. Dabei muss aber erwähnt werden, dass dann für Steuernachzahlungen oder Steuerguthaben ab dem 1. Oktober 2019 Zinsen in der Höhe von derzeit 1,38% entweder zu bezahlen sind oder (im Fall eines Guthabens) gutgeschrieben werden.

Anmerkung: Wenn Sie von einem/r  Steuerberater/in betreut werden, kommen Sie jedoch in den Genuß der Quotenverlängerung. Hier können Sie die Abgabenfrist bis zum 31. März des übernächsten (!) Jahres hinauszögern.  Sollten Sie noch Fragen zur Erklärung haben, so wenden Sie sich bitte an uns.