Covid-19-Krise: WKW gibt 20 Millionen Euro Soforthilfe für KMU & EPU UPDATE 25. März 2020: AKTION EINGESTELLT!

Update: AKTION SICHTLICH EINGESTELLT! Die Stadt Wien und die Wirtschaftkammer Wien (WKW) stockten einen Notlagenfonds auf und wollten damit alle durch die Covid-19-Krise in Notlage geratenen KMUs & EPUs mit Soforthilfen auffangen oder unterstützen.

ACHTUNG UPDATE (25. März 2020): Diese Aktion wurde sichtlich eingestellt um in den geplanten Härtefonds überzugehen!  Sowohl die WKW als auch die Stadt Wien haben heute einen Akut-Zuschuss in Höhe von jeweils 10 Millionen Euro in den „Notlagenfonds der Wirtschaftskammer Wien“, der eigens für Krisensituationen wie diese eingerichtet wurde, eingezahlt. Damit stehen Wiener EPUs und KMUs, die nun durch die Corona-Situation in Not geraten sind, in Summe 20 Millionen Euro als Soforthilfe zur Verfügung. Aus diesem Notlagenfondsfonds können sowohl EPU als auch KMU mit bis zu 10 MitarbeiterInnen eine Unterstützung bei starker Betroffenheit (d.h. einen Umsatzrückgang von mehr als 50 Prozent) erhalten.

Zur Erleichterung und Beschleunigung der Abwicklung wird die Wirtschaftsagentur der Stadt Wien Expertinnen und Experten für Beratungen und Abwicklung der Förderaktion zur Seite stellen, welche die WKW unterstützen. Ziel ist die unbürokratische Auszahlung sofort nach Antragstellung.

Mehr zu diesem Notstandsfond (inkl. Antragdetails & Fristen) erfahren Sie bitte HIER.