Covid-19-Krise: Was sollten krisengeschüttelte Unternehmen rasch tun?

Für Unternehmen stellen sich viele existenzielle Fragen um den Fortbestand des Betriebs im Angesicht der heute bis 13. April 2020 verlängerten Maßnahmen zu sichern. Wir geben einen kleinen Überblick über wichtige zentrale Kernpunkte, die jetzt angesprochen werden sollten:

Wichtig sind nun vor allem schnelle und schonungslose Analysen. Dies beginnt bei Analysen hinsichtlich des bisher geplanten Umsatzes & Gewinns und den ersten realen Zahlen und Fakten die nun (nach einigen Tagen der Umsetzung & den Auswirkungen Maßnahmen der Regierung die heute bis zum 13. April 2020 verlängert wurden)  vorliegen müssten.

Ebenso wichtig ist eine rasche Analyse der Liquidität und aller dem Unternehmen zur Verfügung stehenden Liquiditätspuffer, die kurzfristig zur Unterstützung eingesetzt werden könnten.

Eine Analyse des Auftragsbestandes, des Standes der gebuchten Dienstleistungen bzw. des Standes der Bestellungen sowie jene hinsichtlich der Lieferketten (Ist ein Risiko gegeben, dass Aufträge mangels Erhalt von Lieferungen oder anderen Faktoren nicht umzusetzen sind?).

Eigene Forderungen

Eine zeitnahe Überprüfung aller offenen Ausgangsrechnungen und dann unmittelbar aktives Einfordern der Zahlungen.

Gibt es ausständige Gutschriften von Behörden (Rückzahlungen von Steuern/Steuervorauszahlungen, Prämien für Forschung, Förderungen)?

Und derzeit wichtig: Welche Gelder aus den diversen Hilfspaketen der Regierung können für das Unternehmen nun geltend gemacht werden?

Eigene Verbindlichkeiten

Eine Überprüfung der eigenen Verbindlichkeiten. Wo kann man Stundungen erwirken? Welcher Lieferant/Geschäftspartner kommt einem entgegen? Welche Zahlungen gegenüber Behörden kann man aussetzen, stunden oder reduzieren? Können Mieten von Geschäftslokalen oder Betriebsstätten gestundet, reduziert oder ausgesetzt werden? Welche Investitionen kann man aufschieben oder vertagen?

Wie schaut es mit den laufenden Finanzierungen aus? Kann man sie günstiger gestalten oder Zinsen reduzieren bzw. stunden?

Human Resources

Welche Personalressourcen sind für die kommenden Wochen gesichert? Ist Corona-Kurzarbeit möglich und wie wirkt sich diese auf die Liquidität und den Personalaufwand bzw. Personalbedarf aus?