Coronavirus COVID-19: Unternehmen können ab sofort Garantien beantragen

Die Austrian Wirtschaftsservice GmbH (aws) stellt auf Antrag des Bundesministeriums für Digitalisierung & Wirtschaftsstandort eine Überbrückungsgarantie von EUR 10 Mio. zur Verfügung

Da immer mehr heimische Unternehmen von den fatalen Auswirkungen des Covid-19 negativ betroffen sind, stellt das „aws“ ab heute 10 Millionen Euro für Überbrückungsfinanzierungen für Unternehmen zur Verfügung. Laut Wirtschaftsministerin Schramböck soll mit dem Programm laut aktueller APA OTS Aussendung  „in diesen herausfordernden Zeiten gezielt klein- und mittelständischen Unternehmen und damit dem Rückgrat der österreichischen Wirtschaft unter die Arme gegriffen werden. Die bislang dafür notwendigen Richtlinien wurden mit heutigem Tag in Kraft gesetzt und die Garantien können somit ab sofort bei der aws beantragt werden!

Österreichische Unternehmen aus Gewerbe und Industrie werden mit diesem Angebot bei Betriebsmittelkrediten von bis zu 2,5 Millionen Euro mit einer 80-prozentigen Garantie unterstützt. Das vom aws abgewickelte Programm richtet sich an gewerbliche und industrielle KMU. Unterstützt werden Betriebsmittelfinanzierungen (z.B. Wareneinkäufe, Personalkosten) an gesunde Unternehmen, die aufgrund der gegenwärtigen „Covid-19-Krise“ über keine oder nicht ausreichende Liquidität zur Finanzierung des laufenden Betriebes verfügen bzw. deren Umsatz- und Ertragsentwicklung durch Auftragsausfälle oder Marktänderungen beeinträchtigt ist.

Weitere Informationen zu den Bedingungen der Garantie gibt es heute ab ca. 15 Uhr HIER!

PS: Bei diesem Angebot gelten die Grundsätze für aws-Garantien nach dem KMU-Förderungsgesetz (KMU-FG). Das bedeutet Unternehmen der Tourismus- und Freizeitbranche sind ausdrücklich nicht umfasst, sondern werden (wie gestern berichtet) eigens von der Tourismusbank ÖHT unterstützt.