Corona Härtefall Fonds geht in Verlängerung bis Mitte März 2021!

Die Bundesregierung hat heute (7. Oktober 2020) nach dem Feedback aus Wirtschaftskreisen weitere Unterstützungsmaßnahmen bzw. Adaptierungen zur Abfederung der enormen wirtschaftlichen Schäden durch COVID-19 fixiert.

Eine dieser Adaptierungen betrifft den Corona Härtefall Fonds. War bisher die Förderung aus diesem Härtefall-Fonds nur für bis zu maximal sechs Monate möglich (die übrigens auch nur aus dem Zeitraum von Mitte März bis Mitte Dezember 2020 ausgewählt werden konnten!), so wird nun für doppelt so viele Monate Unterstützung gewährleistet werden. Das bedeutet, dass nunmehr für bis zu 12 Monate aus dem gesamten Zeitraum Mitte März 2020 bis Mitte März 2021 eine Unterstützung beantragt werden kann.

Beachtenswert ist dabei, dass die maximale Förderhöhe künftig bis zu zwölfmal  EUR 2.500,- (in Summe also EUR 30.000,-) betragen wird. Der Fonds selbst ist vorerst mit 2 Milliarden Euro dotiert. Die Auszahlungen werden wie bisher über die WKO beziehungsweise die AMA abgewickelt.

PS: Auch für Künstler & Kulturschaffende sowie für Vereine & NPOs werden die Überbrückungsfonds erhöht. Bisher waren bis zu EUR 6.000,- an Einmalzahlung möglich, die neue Maximalsumme wird somit ab sofort auf EUR 10.000,- erhöht.