BMF-Erlass zur aktuellen Zinserhöhung

Bedingt durch die kürzlich veröffentlichte Erhöhung des EZB-Leitzinssatzes um 0,75 Prozentpunkte hat nun auch das BMF einen Erlass zur Zinsanpassung veröffentlicht.

Das Bundesministerium erhöht nach dem Beschluss des Rates der Europäischen Zentralbank auch seine Zinssätze für Stundungs-, Anspruchs-, Aussetzungs-, Beschwerde- und Umsatzsteuerzinsen und geht nun von einem Basiszinssatz in der Höhe von 0,63% aus. Daraus ergeben sich (in Abänderung der in der aktuellen Ausgabe unseres Kanzleimagazins auf Seite 7 verlautbarten Zinssätze, die zum Zeitpunkt der  Drucklegung galten und erst durch die kurzfristige Entscheidung der EZB obsolet wurden) ab dem Stichtag 14. September 2022 folgende neue Zinssätze:

Stundungszinsen nunmehr 2,63% (befristet bis 30. Juni 2024)

Anspruchszinsen nunmehr 2,63%

Aussetzungszinsen nunmehr 2,63%

Beschwerdezinsen nunmehr 2,63%

Umsatzsteuerzinsen nunmehr 2,63%